Jedes Jahr im Mai findet der Internationale Museumstag statt, der auf die thematische Vielfalt der Museen aufmerksam machen soll. Das passt natürlich gut zur Route Charlemagne mit ihren verschiedenen Museen. So gibt es dieses Jahr Beiträge aus dem Centre Charlemagne, dem Couven Museum und dem Internationalen Zeitungsmuseum. Es erwarten Sie die Vorstellung der Häuser, die Präsentation von ausgewählten Exponaten, Führungen zu unterschiedlichen Themen und vieles mehr – live und mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Corona-bedingt findet das Programm digital über den Videokonferenzdienst Zoom statt, Teilnahme über folgenden Link:
hier klicken
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

10.00 Uhr Aus Dosen und Depots. Fundstücke, Neuanschaffungen und anderes mehr.
Mit Holger Hermannsen

10.15 Uhr Auf ins Museum: Das Centre Charlemagne.
Mit Frank Pohle

10.30 Uhr Aus Tüten und Taschen. Fundstücke, Neuanschaffungen und anderes mehr.
Mit Lars Neugebauer

10.45 Uhr „Wie werde ich König? Wahl und Krönung im Heiligen Römischen Reich.“
Spezialführung zur Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“. Mit Frank Pohle

11.30 Uhr Aus Kellern und Kisten. Fundstücke, Neuanschaffungen und anderes mehr.
Mit Andreas Düspohl

12.00 Uhr „Der gekaufte Kaiser“. Digitale Live-Tour durch die Ausstellung.
Mit Lara Witt

13.00 Uhr Konservenkost – Die Moderatoren gehen in Mittagspause. Bleiben Sie dran!

13.30 Uhr Auf ins Museum: Das Couven Museum.
Mit Carmen Roebers

13.45 Uhr Aus Schachteln und Schränken. Fundstücke, Neuanschaffungen und anderes mehr.
Mit Carmen Roebers

14.00 Uhr „‚Land in Sicht!‘ – Das Zeitalter der Entdeckungen.“
Spezialführung zur Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“. Mit Lars Neugebauer

14.30 Uhr Aus Archiven und Ausstellungen. Fundstücke, Neuanschaffungen und anderes mehr.
Mit Dilara Uygun

14.45 Uhr „Schwert und Pferd statt Stift und Stuhl. Kindheit und Jugend Karls V.“
Spezialführung zur Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“. Mit Dilara Uygun

15.15 Uhr Auf ins Museum: Das Internationale Zeitungsmuseum.
Mit Andreas Düspohl

15.30 Uhr Ein Aachener zeichnet Comics. Willi Blöß im Interview.
Mit Andreas Düspohl

16.00 Uhr „Der gekaufte Kaiser“. Digitale Live-Tour durch die Ausstellung.
Mit Monika Haas

17.00 Uhr „Aachen? Kenn ich!“ Ein kleines Aachen-Quiz für alle.
Mit Holger Hermannsen

Prachtvolle Krönungsfeierlichkeiten, geplünderte Kolonien, die Reformation und eine Medienrevolution: Die Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“ im Centre Charlemagne erzählt vom sagenhaften Aufstieg und tiefen Fall Kaiser Karls V.

Während der coronabedingten Schließung des Museums bietet das Centre Charlemagne an mehreren Terminen pro Woche virtuelle Führungen an. Die Teilnehmenden können Fragen stellen oder einfach nur zuhören.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich – Information und Anmeldung:

Tel.: +49 241 432-4998 oder an museumsdienst@mail.aachen.de

Alle Teilnehmenden erhalten per E-Mail einen Link zur Zoom-Konferenz und wählen sich einfach kurz vor Führungsbeginn ein.

Durch die Ausstellung führen Kuratorinnen und Kuratoren der Route Charlemagne sowie Mitarbeiterinnen des Museumsdienstes Aachen.

 

Prachtvolle Krönungsfeierlichkeiten, geplünderte Kolonien, die Reformation und eine Medienrevolution: Die Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“ im Centre Charlemagne erzählt vom sagenhaften Aufstieg und tiefen Fall Kaiser Karls V.

Während der coronabedingten Schließung des Museums bietet das Centre Charlemagne an mehreren Terminen pro Woche virtuelle Führungen an. Die Teilnehmenden können Fragen stellen oder einfach nur zuhören.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich – Information und Anmeldung:

Tel.: +49 241 432-4998 oder an museumsdienst@mail.aachen.de

Alle Teilnehmenden erhalten per E-Mail einen Link zur Zoom-Konferenz und wählen sich einfach kurz vor Führungsbeginn ein.

Durch die Ausstellung führen Kuratorinnen und Kuratoren der Route Charlemagne sowie Mitarbeiterinnen des Museumsdienstes Aachen.

 

Prachtvolle Krönungsfeierlichkeiten, geplünderte Kolonien, die Reformation und eine Medienrevolution: Die Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“ im Centre Charlemagne erzählt vom sagenhaften Aufstieg und tiefen Fall Kaiser Karls V.

Während der coronabedingten Schließung des Museums bietet das Centre Charlemagne an mehreren Terminen pro Woche virtuelle Führungen an. Die Teilnehmenden können Fragen stellen oder einfach nur zuhören.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich – Information und Anmeldung:

Tel.: +49 241 432-4998 oder an museumsdienst@mail.aachen.de

Alle Teilnehmenden erhalten per E-Mail einen Link zur Zoom-Konferenz und wählen sich einfach kurz vor Führungsbeginn ein.

Durch die Ausstellung führen Kuratorinnen und Kuratoren der Route Charlemagne sowie Mitarbeiterinnen des Museumsdienstes Aachen.

 

Ein digitales interaktives Angebot für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Prachtvolle Krönungsfeierlichkeiten, geplünderte Kolonien, die Reformation und eine Medienrevolution: Die Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“ im Centre Charlemagne erzählt vom sagenhaften Aufstieg und tiefen Fall Kaiser Karls V.

Während der coronabedingten Schließung des Museums bietet das Centre Charlemagne an mehreren Terminen pro Woche virtuelle Führungen an. Die Teilnehmenden können Fragen stellen oder einfach nur zuhören.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich – Information und Anmeldung:

Tel.: +49 241 432-4998 oder an museumsdienst@mail.aachen.de

Alle Teilnehmenden erhalten per E-Mail einen Link zur Zoom-Konferenz und wählen sich einfach kurz vor Führungsbeginn ein.

Durch die Ausstellung führen Kuratorinnen und Kuratoren der Route Charlemagne sowie Mitarbeiterinnen des Museumsdienstes Aachen.

 

Prachtvolle Krönungsfeierlichkeiten, geplünderte Kolonien, die Reformation und eine Medienrevolution: Die Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“ im Centre Charlemagne erzählt vom sagenhaften Aufstieg und tiefen Fall Kaiser Karls V.

Während der coronabedingten Schließung des Museums bietet das Centre Charlemagne an mehreren Terminen pro Woche virtuelle Führungen an. Die Teilnehmenden können Fragen stellen oder einfach nur zuhören.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich – Information und Anmeldung:

Tel.: +49 241 432-4998 oder an museumsdienst@mail.aachen.de

Alle Teilnehmenden erhalten per E-Mail einen Link zur Zoom-Konferenz und wählen sich einfach kurz vor Führungsbeginn ein.

Durch die Ausstellung führen Kuratorinnen und Kuratoren der Route Charlemagne sowie Mitarbeiterinnen des Museumsdienstes Aachen.

 

Prachtvolle Krönungsfeierlichkeiten, geplünderte Kolonien, die Reformation und eine Medienrevolution: Die Ausstellung „Der gekaufte Kaiser“ im Centre Charlemagne erzählt vom sagenhaften Aufstieg und tiefen Fall Kaiser Karls V.

Während der coronabedingten Schließung des Museums bietet das Centre Charlemagne an mehreren Terminen pro Woche virtuelle Führungen an. Die Teilnehmenden können Fragen stellen oder einfach nur zuhören.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich – Information und Anmeldung:

Tel.: +49 241 432-4998 oder an museumsdienst@mail.aachen.de

Alle Teilnehmenden erhalten per E-Mail einen Link zur Zoom-Konferenz und wählen sich einfach kurz vor Führungsbeginn ein.

Durch die Ausstellung führen Kuratorinnen und Kuratoren der Route Charlemagne sowie Mitarbeiterinnen des Museumsdienstes Aachen.