Die Ausstellung „Dürer war hier. Eine Reise wird Legende“, zu sehen bis zum 24. Oktober im Suermondt-Ludwig-Museum Aachen, wurde am Sonntag mit einem Festakt im historischen Krönungssaal des Aachener Rathauses eröffnet.

Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen bat zu Beginn der Eröffnung um einen Moment der Stille in Gedenken an die Opfer der Hochwasserkatastrophe. Die ursprünglich vorgesehenen Festredner Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes NRW, und Jan Jambon, Ministerpräsident der flämischen Regierung, mussten Ihre Teilnahmen kurzfristig absagen.

In Stellvertretung sprachen Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW, und Jeroen Overmeer, Kabinettschef der flämischen Regierung. Das Land NRW und die Generalvertretung der Regierung Flanderns in Deutschland sind großzügige Förderer des Ausstellungsprojekts. In ihren Reden hoben Holthoff-Pförtner und Overmeer den europäischen Charakter der Reise Dürers hervor und stellten den Wert der europäischen Beziehungen gerade am Beispiel der hiesigen Grenzregion heraus.

Peter van den Brink, Direktor des Suermondt-Ludwig-Museums, dankte in seiner Rede der Stadt, den zahlreichen internationale Leihgebern sowie den Förderern für Ihre große Unterstützung: dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW, dem Landschaftsverband Rheinland (LVR), der Peter und Irene Ludwig Stiftung,  der Generaldelegation der Regierung Flanderns in Deutschland, der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung (EVS), der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und der Sparkasse Aachen, der Rudolf-August Oetker Stiftung, dem Auktionshaus Dorotheum, der regio iT, der F. Victor Rolff-Stiftung, der StädteRegion Aachen, der Lohmann-Hellenthal-Stiftung, der ASEAG und dem Museumsverein Aachen.

Für den kunstvollen Rahmen bei der Eröffnung zeichneten die Musiker Heribert Leuchter und Albrecht Maurer verantwortlich.  Im Anschluss an den Festakt, der aufgrund der aktuellen Hochwasserkatastrophe einen nachdenklichen Charakter hatte, stellte Peter van den Brink die Ausstellung den Festrednern gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen und Kulturdezernentin Susanne Schwier im Suermondt-Ludwig-Museum vor.  

Die Ausstellung „Dürer war hier. Eine Reise wird Legende“ wurde am 18. Juli 2021 mit einem Festakt im Krönungssaal des Aachener Rathauses eröffnet. Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen begrüßte die Gäste.
Foto: Stadt Aachen / Andreas Steindl